Tierkreisgnomen

Westlich des Samyat Yantra stehen 12 kleinere 2-3 Meter hohe Gnomen, die in unterschiedliche Richtung zeigen. Mit ihnen bestimmt man ekliptikale Koordinaten. Ihre Zeiger sind auf den Pol der Ekliptik ausgerichtet. Die Quadranten liegen in der Ebene der Ekliptik. Da sich der ekliptische Pol auf einer Kreisbahn bewegt, kann der Zeiger nur für einen festen Zeitpunkt auf ihn gerichtet sein. Jeder der 12 Gnomen ist auf die Position des ekliptischen Pols bei Eintritt in ein neues Tierkreiszeichen gerichtet. Aus den 12 Meßpunkten können die Werte für andere Tage interpoliert werden.

Tierkreisgnomen

Vorne einige der 12 auf den Tierkreis ausgerichteten Gnomen.
Im Hintergrund eine Detailansicht der in Marmor eingelegten Bleiskalen der Sonnenuhr.